Diese Seite nutzt Cookies

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung .

background

Datenschutzhinweise

Datenschutzhinweise der FORSA Geld- und Kapitalmarkt GmbH
(Stand: Januar 2022)


1. Allgemeine Hinweise zum Datenschutz

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der FORSA Geld- und Kapitalmarkt GmbH (nachfolgend auch mit „FORSA”, „wir“, oder „unser Unternehmen“ bezeichnet). Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten unserer Kunden und Besucher unserer Website (nachfolgend auch als „Internetseite“ bezeichnet) durch die FORSA und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen.

2. Verantwortlicher und Ansprechpartner für die Datenverarbeitung

2.1. Der Verantwortliche für die Datenverarbeitung im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

FORSA Geld- und Kapitalmarkt GmbH
Kreuzberger Ring 24
65205 Wiesbaden
Deutschland
Telefon: +49 611 97381 0
Telefax: +49 611 97381 199
E-Mail: forsa@forsa-gmbh.de

2.2. Der Datenschutzbeaufragte des Verantwortlichen ist:

CTM-COM GmbH
Ansprechpartner: Nadine Ruhl
In den Leppsteinswiesen 14
64380 Roßdorf
Deutschland
Telefon: + 49 6154 57605 111
E-Mail: datenschutz@ctm-com.de

3. Zwecke und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten – Herkunft und Weitergabe von Daten

3.1. Personenbezogene Daten sind alle Daten und Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im folgende „betroffene Person“) beziehen. Relevante personenbezogene Daten sind Identitätsdaten (Name, Vornamen) und andere Kontaktdaten (Adresse, Telefon, Telefax, E-Mail-Adresse), Legitimationsdaten (z.B. Ausweisdaten) und auch Authentifikationsdaten (z.B. Unterschriften), mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Des Weiteren umfasst die Verarbeitung personenbezogener Daten die Verwendung, Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung der Verarbeitung, das Löschen oder die Vernichtung dieser Daten.

3.2. Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

3.3. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen einer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden oder potentiellen Kunden erhalten. Dies ist dann der Fall, wenn Kunden mit uns schriftlich, per E-Mail, per Telefon kommunizieren sowie unsere Dienstleistungen im Rahmen einer aktiven Geschäftsbeziehung nutzen. Ferner ist das der Fall beim Besuch unserer Website, wenn Sie sich für Online-Dienste anmelden oder mit uns in anderer Weise z.B. über ein Kontaktformular kommunizieren.

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Zudem verarbeiten wir, soweit für die Erbringung der Dienstleistung erforderlich, personenbezogene Daten, die FORSA von anderen Unternehmen oder von sonstigen Dritten (andere Dienstleiser der FORSA) zulässigerweise (z. B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von den Kunden erteilten Einwilligung) erhalten hat. Zum anderen verarbeitet FORSA personenbezogene Daten, die sie aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Bundesanzeiger, Presse, Medien, Internet) zulässigerweise gewonnen hat und verarbeiten durfte.

Die FORSA nutzt Ihre personenbezogenen Daten zum einen zur Erfüllung und Durchführung eines Vertrages mit Ihnen oder um Ihnen Produktinformationen über von der FORSA angebotene Produkte und Dienstleistungen zukommen zu lassen. Auf einem anderen als dem Postweg wird die FORSA Sie werblich nur ansprechen, wenn Sie hierzu Ihre gesonderte Einwilligung erteilt haben oder eine gesetzliche Rechtfertigungsgrundlage (Interessenabwägung) vorliegt. Auch nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses oder, wenn wir gesetzliche oder aufsichtsrechtliche Verpflichtungen befolgen müssen.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

3.4. Grundsätzlich verarbeiten wir personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

- aufgrund der Einwilligung unserer Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO),,
- zur Erfüllung eines Vertrages dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder von vorvertraglichen Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO),
- aufgrund gesetzlicher oder aufsichtsrechtlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 11 lit. e DSGVO), nach denen FORSA als Finanzdienstleistungsinstitut diversen rechtlichen Verpflichtungen unterliegt,
- im Rahmen der Interessenabwägung (Art 6 Abs.1 lit. f DSGVO), zur Wahrung berechtigter Interessen unseres Unternehmens oder von Dritten.

Soweit Kunden der FORSA eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe von Daten an Dienstleister oder Verwendung seiner Daten für bestimmte Werbezwecke) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis der Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutz- Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, der FORSA gegenüber erteilt worden sind. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Falls FORSA personenbezogene Daten des Kunden für andere als die vorstehend genannten Zwecke verwenden will, wird FORSA den Kunden entsprechend informieren und ggfs. dessen Zustimmung einholen.

3.5. Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf die Daten des Kunden, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Von der FORSA beauftragte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können Daten erhalten, wenn diese die schriftlichen datenschutzrechtlichen Weisungen der FORSA wahren.

3.6. Informationen über Kunden darf FORSA nur weitergeben, wenn gesetzliche oder aufsichts- rechtliche Bestimmungen dies gebieten, oder der Kunde eingewilligt hat oder von der FORSA beauftragte Auftragsverarbeiter gleichgerichtet die Einhaltung des Bankgeheimnisses sowie die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung/des Bundesdatenschutzgesetzes garantieren.

3.7. Zur Bearbeitung Ihrer Online-Bewerbung erheben, verarbeiten und nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten. Ihre Online-Bewerbungsdaten werden per Mail direkt zur Personalabteilung übermittelt und selbstverständlich vertraulich behandelt. Durch die erforderlichen organisatorischen und technischen Maßnahmen ist sichergestellt, dass Ihre personenbezogenen Daten innerhalb der gesetzlichen Bestimmungen vertraulich behandelt werden. Bitte beachten Sie beim Ausfüllen Ihrer Online-Bewerbung, dass die Übermittlung der Daten unverschlüsselt per E-Mail erfolgt und die Daten unter Umständen von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden könnten.

Falls Sie sich auf eine konkrete Position beworben haben und diese schon besetzt sein sollte oder wir Sie für eine andere Position ebenfalls oder als noch besser geeignet ansehen, werden wir Ihre Bewerbung gern innerhalb unseres Unternehmens an die zuständige Fachabteilung weiterleiten. Bitte informieren Sie uns, wenn Sie mit dieser Vorgehensweise nicht einverstanden sein sollten.

Nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens, spätestens jedoch nach 4 Monaten, werden Ihre personenbezogenen Daten automatisch gelöscht, es sei denn, Sie willigen ausdrücklich in eine Speicherung über einen längeren Zeitraum ein.

4. Speicherdauer und Datenlöschung

Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten von Kunden, solange es für die Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Zu nennen sind Pflichten, die sich aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung, dem Wertpapierinstitutsgesetz/Kreditwesengesetz, dem Geldwäschegesetz und dem Wertpapierhandelsgesetz ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

5. Erhebung personenbezogener Daten bei Bereitstellung und Besuch unserer Website

5.1. Bei der ausschließlich informatorischen Nutzung der Website, also, wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben unsere Systeme automatisiert nur die personenbezogenen Daten, die vom Computersystem des aufrufenden Rechners übermittelt werden. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erhebt und speichert unser System automatisch die folgenden Daten in sogenannten Server-Log-Dateien:

– IP-Adresse des Nutzers
– Datum und Uhrzeit der Anfrage
– Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
– Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
– Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
– jeweils übertragene Datenmenge
– Rechner, von dem die Anforderung kommt
– Internet-Service-Provider des Nutzers
– Hostname des zugreifenden Rechners
– Informationen über den Browsertyp und die verwendete Browserversion
– Betriebssystem des Nutzers
– Sprache und Version der Browsersoftware.

5.2. Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses, die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen und an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website sowie der Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme zu arbeiten. Eine Weitergabe oder anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt. Ferner werden diese Daten nicht mit anderen Datenquellen zusammengeführt. Wir behalten uns allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen. Die Daten werden gelöscht, sobald Sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben T agen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP- Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

5.2. Einsatz von Cookies:

a) Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website sogenannte Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf ihrem Endgerät gespeichert werden und durch welche der Stelle, die das Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

b) Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden: – Transiente Cookies (siehe dazu c) – Persistente Cookies (siehe dazu d).

c) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

d) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

e) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

f) Wir setzen Cookies ein, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen. Andernfalls müssten Sie sich für jeden Besuch erneut einloggen.

5.3. Einwilligung zur Verwendung von Cookies:

Sie werden beim erstmaligen Besuch unserer Webseite (mithilfe eines sogenannten Cookie Banners bzw. Cookie-Consent-Tool) gefragt, welche Cookies Sie zulassen möchten. Cookies, die nicht essentiell sind um die Dienste dieser Webseite zur Verfügung zu stellen, werden erst nach Ihrer erteilen Einwilligung verwendet. Diese Entscheidung zu Zwecken des Nachweises und zur Umsetzung Ihrer Einstellung jedoch in einem Cookie gespeichert.

Ihre Cookie-Einstellungen können Sie jederzeit einsehen und ändern: https://forsa-gmbh.de/reloadDataProtection

Die Nutzung der Cookies stellt ein berechtigtes Interesse dar und ist durch Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gerechtfertigt. Die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten durch Cookies erfolgt im Falle von nicht-essentiellen Cookies aufgrund einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu den einzelnen Cookies.

Ob jeweils Cookies gesetzt und welche Daten darin unter welchen weiteren Umständen gespeichert werden, wird zusätzlich in unseren Hinweisen zu den verwendeten Tools, Plug-ins bzw. Diensten näher erläutert.

5.4. Welche Arten von Cookies gibt es?

a) Essenzielle Cookies
Diese Cookies sind nötig, um grundlegende Funktionen der Webseite sicherzustellen. Zum Beispiel dann, wenn der Nutzer ein Produkt in den Warenkorb legt, dann auf anderen Seiten weitersurft und später erst zur Kasse geht. Durch diese Cookies wird der Warenkorb nicht gelöscht, selbst wenn der User sein Browserfenster schließt.

Verwendete essenzielle Cookies:

Name Zweck Laufzeit
forsa_gmbh_session Zuordnung von Aktivitäten zu einer Browser-Sitzung. 1 Pageload (max. 1 Stunde). Erneuerung je Seitenaufruf
XSRF-TOKEN Absicherung von http(s) form- requests. Sicherstellung, dass Aufrufe tatsächlich von Homepagebesuchern stammen. 1 Pageload (max. 1 Stunde). Erneuerung je Seitenaufruf


b) Funktionale Cookies:

Diese Cookies sind nicht zwingend notwendig, sie erhöhen jedoch die Funktionalität der Webseite. Hierzu zählen bspw. Informationen wie Benutzernamen, Sprachauswahl, einmal eingegebene Formulardaten, Größe der Schriftart etc.

Verwendete funktionale Cookies:

Name Zweck Laufzeit
dataprotection_dismissed Feststellung ob Nutzer mit dem Cookie-Banner interagiert hat 7 Tage/td>
StatConsent Feststellung ob Nutzer der Erhebung von Statistiken zugestimmt hat 7 Tage


c) Leistungs-, Performance- bzw. Marketing-Cookies
Diese Cookies stammen unter anderem von externen Werbeunternehmen und werden verwendet, um Informationen über die vom Nutzer besuchten Webseiten zu sammeln, um z. B. zielgruppenorientierte Werbung für diesen zu erstellen.

Andere Cookies sammeln Informationen über das Nutzerverhalten auf der Webseite und ob die Nutzer Fehlermeldungen (wenn ja, welche?) erhalten um eine Verbesserung von Inhalten und Aufbau der Webseite zu ermöglichen. Auch Ladezeiten oder das Verhalten der Webseite bei verschiedenen Browser-Typen werden mit diesen Cookies gemessen.

Verwendete Leistungs- bzw. Performance-Cookies:

Name Zweck Laufzeit
_pk_id.1.f86f Matomo Statistik 7 Tage/td>
_pk_ses.1.f86f Matomo Statistik 30 Minuten

5.5. Browserseitige Deaktivierung oder Löschung von Cookies

Sie können Ihren Webbrowser so einstellen, dass das Speichern von Cookies auf Ihrem Endgerät generell verhindert wird bzw. Sie jedes Mal gefragt werden, ob Sie mit dem Setzen von Cookies einverstanden sind. Einmal gesetzte Cookies können Sie jederzeit wieder löschen. Wie dies funktioniert, wird in der Hilfe-Funktion des von Ihnen verwendeten Webbrowsers beschrieben.

Eine generelle Deaktivierung von Cookies kann gegebenenfalls zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen.

6. SSL-Verschlüsselung

6.1. Die Kommunikationswege nutzen aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung personenbezogener Daten und sonstiger vertraulicher Inhalte eine SSL-bzw. TLS- Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

6.2. E-Mail-Verkehr

Wir weisen allerdings darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz von Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

7. Einsatz von Analyse Tools

7.1. Einsatz von Matomo (ehem. Piwik)

a) Diese Webseite nutzt den Webanalysedienst Matomo, um die Nutzung unserer Webseite analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Matomo ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

b) Für diese Auswertung werden Cookies (näheres dazu unter „Cookies“) auf Ihrem Computer gespeichert. Die so erhobenen Informationen speichert der Verantwortliche ausschließlich auf seinem Server in Deutschland. Die Auswertung können Sie einstellen durch Löschung vorhandener Cookies und die Verhinderung der Speicherung von Cookies. Wenn Sie die Speicherung der Cookies verhindern, weisen wir darauf hin, dass Sie gegebenenfalls diese Webseite nicht vollumfänglich nutzen können. Die Verhinderung der Speicherung von Cookies ist durch die Einstellung in ihrem Browser möglich.

c) Diese Webseite verwendet Matomo mit der Erweiterung „AnonymizeIP“. Dadurch werden IP- Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine direkte Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Die mittels Matomo von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen von uns erhobenen Daten zusammengeführt

d) Das Programm Matomo ist ein Open-Source-Projekt. Informationen des Drittanbieters zum Datenschutz erhalten Sie unter http://matomo.org/privacy/policy.

7.2. Internationale Datenübertragungen

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung der Aufträge der Kunden (z. B. Zahlungs- und Wertpapieraufträge) erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. steuerrechtliche Meldepflichten), die Kunden eine Einwilligung erteilt haben oder im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten an Empfänger außerhalb des EWR übertragen, werden wir das geltende Datenschutzrecht beachten und die Empfänger zusätzlich zu schriftlichen Weisungen durch die Vereinbarung der EU-Standardvertragsklauseln zur Einhaltung des Datenschutzniveaus in Europa verpflichten. Verfahren, die wir für eine internationale Übertragung von Daten verwenden können, sind:

  • Die Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt an ein Land, für das die Europäische Kommission amtlich festgestellt hat, dass es ein angemessenes Schutzniveau für personenbezogene Daten bietet.
  • Wir können spezielle von der Europäischen Kommission genehmigte Verträge verwenden, mit denen die personenbezogenen Daten denselben Schutz erhalten, den sie in Europa genießen (die sogenannten „EU-Standardvertragsklauseln“).
  • Wenn wir in den USA ansässige Anbieter einsetzen, können wir Daten an diese übertragen, wenn sie dem „Datenschutzschild“ (Privacy Shield) angehören, was von ihnen verlangt, dass sie für die zwischen Europa und den USA übertragenen personenbezogenen Daten einen gleichartigen Schutz bieten müssen. Wenn der Anbieter nicht nach dem EU-US-Privacy- Shield zertifiziert ist, können wir die EU-Standardvertragsklauseln verwenden.

7.3. Datenübermittlung in die USA

a) Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach den EU-Standard unzureichenden Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, das Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können.

b) Beachten Sie hierzu insbesondere die weiteren Hinweise zu den von uns genutzten Tools und Diensten in diesen Datenschutzhinweisen bzgl. Datenübermittlung in die USA.

8. Links zu Websites, Plug-ins und Anwendungen Dritter

Diese Website kann Links zu Websites, Plug-ins und Anwendungen Dritter enthalten. Das Anklicken dieser Links oder die Ermöglichung dieser Verbindungen kann Dritten die Möglichkeit geben, Daten über Sie zu erfassen oder weiterzugeben. Wir haben keine Kontrolle über diese Websites Dritter und sind nicht für deren Datenschutz-erklärungen verantwortlich. Wenn Sie unsere Website verlassen, empfehlen wir Ihnen, die Datenschutzrichtlinie jeder Website zu lesen, die Sie besuchen.

9. Datenschutzrechte der betroffenen Person

Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte über die wir Sie nachstehend informieren:

Recht auf Auskunft
Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten die Sie betreffen, von FORSA verarbeitet werden. Sollten wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, haben Sie das Recht, von uns Auskunft über die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 15 DSGVO). Bitte beachten Sie, dass wir Ihr Auskunftsersuchen und unsere Auskunft für Zwecke des Nachweises der ordnungsgemäßen Auskunft für einen Zeitraum von drei Jahren speichern.

Recht auf Berichtigung
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen. (Art. 16 DSGVO).

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten von uns zu verlangen. Dieses Recht haben Sie insbesondere, wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten, und zwar für die Dauer, die es FORSA ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen oder wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie statt der Löschung Ihrer personenbezogenen Daten die Einschränkung der Nutzung verlangen. (Art. 18 DSGVO).

Recht auf Löschung
Sie haben das Recht, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten von uns zu verlangen. Dieses Recht haben Sie insbesondere, wenn personenbezogene Daten für den Zweck, für welchen sie erfasst wurden, nicht mehr erforderlich sind, Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, personenbezogene Daten aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung innerhalb der EU oder eines Mitgliedstaates, dem FORSA unterliegt, gelöscht werden müssen oder Sie Ihre Zustimmung widerrufen haben und eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung nicht besteht. (Art. 17 DSGVO).

Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden. (Art. 19 DSGVO).

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch FORSA zu übermitteln. (Art. 20 DSGVO).

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 lit. f DS- GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Abs. 4 DS-GVO. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. (Art. 21 DSGVO).

Recht auf Widerspruch erteilter Einwilligungserklärung
Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DS-GVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der verantwortlichen Aufsichtsbehörde einzulegen (Art. 77 DSGVO).
Unser Datenschutzbeauftragter beantwortet Ihnen gerne Fragen in Bezug auf unsere Datenschutzhinweise. Wir verweisen diesbezüglich auf die Kontaktdaten.

10. Anpassung der Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise haben den Stand Januar 2022. Wir behalten uns vor, diese Datenschutzhinweise von Zeit zu Zeit anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in den Datenschutzhinweisen umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Bitte prüfen Sie regelmäßig und insbesondere vor jeder Inanspruchnahme einer Dienstleistung, ob eine aktualisierte Version vorliegt. Für Ihren erneuten Besuch gelten dann die neuen Datenschutzhinweise.

Wiesbaden

+49 / 611 97381-0

forsa@forsa-gmbh.de